Clos du Marquis 2006 Saint-Julien

Clos du Marquis 2006 Saint-Julien
43,00 € *
Inhalt: 0.75 Liter (57,33 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2 bis 4 Werktage

  • SW10014
Zweitwein von Château Léoville Las Cases Parker gibt 90 Punkte!... mehr
Produktinformationen "Clos du Marquis 2006 Saint-Julien"
Zweitwein von Château Léoville Las Cases

Parker gibt 90 Punkte!

Rebsorten: 
70% Cabernet Sauvignon, 20% Merlot, Petit Verdot, Cabernet Franc

Farbe:
rot

Reifegrad:
genießen und lagerungsfähig

Farbe:
tiefes Rubinrot mit purpurnen Glanzlichtern

Duft:
aromatisch vielschichtiges Bouquet mit der klaren Frucht frischer, süß gereifter Johannisbeeren und Brombeeren, unterlegt mit Noten von Cassis-Likör, feiner Vanille und leicht würzigen Anklängen von Heidekräutern, Holz, Unterholz und dunkel geröstetem Kaffee

Geschmack:
am Gaumen saftig, vollmundig, körperreich, tief und kraftvoll mit exzellenter Struktur, Dichte, Fülle und Finesse, deutlich mineralisch geprägt, mit beeindruckender Länge im Finale, opulent und zugleich hochelegant


Château Léoville-Las Cases gilt vielen Bordeauxkennern als "Super Second" und Spitzenkandidat für die Aufwertung zum Premier Cru Classé. Dass auch sein Zweitwein "Clos du Marquis" weit über Standard liegt, sollte da eigentlich kaum verwundern. Seit 1902 erzeugt Las Cases seinen Zweitwein. Doch erst der heutige Schlossherr Jean-Hubert Delon verlieh dem Wein echte Eigenständigkeit: Gegen die bordelaiser Tradition bereitet er seinen "Clos du Marquis" nicht aus Trauben, die nach der Auslese für den Grand Vin übrig bleiben. Er vinifiziert ihn als Einzellagenwein, aus Trauben des fest umschlossenen Weinbergs (frz. clos), der ihm seinen Namen gab. Château Léoville-Las Cases in der Médoc Gemeinde-Appellation Saint-Julien ist aus dem riesigen Besitz von Léoville entstanden, der im Zuge der Französischen Revolution (1789) und infolge verschiedener Erbteilungen in die Châteaux Léoville-Las Cases, Léoville-Barton und Léoville-Poyferré zerfiel. Léoville-Las Cases blieb mit rund 97 ha das Größte der drei Weingüter. Es ist heute im Besitz der Familie Delon (Nachkommen der Familie Léoville) und wird von Jean-Hubert Delon geleitet. Der für seine enorme Dichte, Konzentration und Langlebigkeit berühmte "Grand Vin de Léoville du Marquis de Las Cases wurde bei der Bordeaux-Klassifizierung im Jahr 1855 als "Second Cru Classé eingestuft. Viele Weinkenner und Kritiker sehen ihn allerdings als klaren Anwärter auf den Rang eines "Premier Cru Classé.


Allergenhinweis:
enthält Sulfite
Weiterführende Links zu "Clos du Marquis 2006 Saint-Julien"
Zuletzt angesehen